GIS-Camp

Das GIS-Camp fand von 2004  bis 2012 jeweils im Sommer in der kleinen Gemeinde Flossenbürg in der nördlichen Oberpfalz statt und wird seit 2013 in Dessau-Roßlau durchgeführt. Veranstalter des Camps ist das Institut für Geoinformation und Vermessung, durchgeführt wird es von einem Aninstitut der Hochschule Anhalt, dem Institut für angewandte Geoinformatik und Raumanalysen e.V. (AGIRA).
Der Zweck des GIS-Camps besteht darin, sich losgelöst vom üblichen Hochschulbetrieb mit dem Thema GIS zu befassen. Teilnehmen können alle Studierenden mit einer GIS-Grundausbildung, auch aus anderen Studiengängen als Geoinformatik und Vermessungswesen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internet-Seiten des GIS-Camps.

Burgruine Flössenbürg