Dessauer Gespräche

Hinrich Baller 31.05.2017, 18.30 Uhr, Großer Hörsaal, Geb. 08

Am 31. Mai haben wir Hinrich Baller mit „Bauen bedeutet Gestaltung von Lebensvorgängen“ zu Gast bei den Dessauer Gesprächen.

1936 geboren, studierte Hinrich Baller Musik und Architektur. Bis zu seiner Emiritierung war er Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.

Hinrich Baller entwarf seit den 1970er Jahren zahlreiche Gebäude in Berlin, wie etwa die Rosenhöfe im Bezirk Mitte. Seine unorthodoxe Architektur zeichnet sich durch organische Formen und den Einsatz von Glas und Stahl als wesentliche Konstruktionselemente aus, wodurch die Gebäude eine spürbare Leichtigkeit erhalten. In Zügen erinnert sie an den Jugendstil oder die Organische Architektur. Seine Wurzeln sieht er u. a. bei den Architekten Bruno Taut, Bernhard Hermkes und Hans Scharoun.

Für Hinrich Baller sind seine Bauten ein Beitrag des Konzeptes „Biotope City“, das in Großstädten weltweit Naturbereiche einzugliedern versucht.

Der Vortrag wird in Deutsch gehalten und ins Englische übersetzt. Beginn der Veranstaltung ist 18.30 Uhr, Hörsaal, Gebäude 08 in der Bauhausstraße 5. Der Eintritt ist frei. Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen.

DG_31052017_Hinrich Baller


weitere Gespräche im Sommersemester 2017:

21.06.2017   Jobst Landgrebe, Cognotekt Köln
28.06.2017   Anke Schettler, Schettler Architekten, Weimar