MSc Denkmalpflege - Studienablauf

Die Hochschule Anhalt in Dessau bietet gemeinsam mit der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg den Aufbaustudiengang Denkmalpflege (Heritage Management) an. Das Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas sowie der FB Architektur, Facility Management und Geoinformation bieten vielfältige Möglichkeiten der Qualifikation an. Neben Vorlesungen und Praxisprojekten wird das Workshop-orientierte Studium mit Exkursionen ergänzt.

 

Studienziel

Die Praxis zeigt, dass es nur sehr wenige Fachleute gibt, deren Ausbildung sowohl kunsthistorische, archäologische als auch architektonische Aspekte von Kulturdenkmälern umfasst und damit auf die speziellen Besonderheiten dieser Gebäude ausgerichtet ist. In der Regel bleiben Zusammenhänge zwischen ausgegrabenen Baufunden und aufgehenden Bauwerken unberücksichtigt. Ziel ist die Vermittlung vertiefender Kenntnisse im Umgang mit historischer Bausubstanz und damit eine wissenschaftliche Zusatzqualifikation.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Master of Science in Heritage Management von der Universität und der Hochschule verliehen. Der Abschluss ermöglicht eine sich anschließende Promotion.

 

Studienvorraussetzung

Vorraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erfolgreich abgeschlossener Bachelor- oder Ingenieurstudiengang in den Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, Kunstgeschichte oder Archäologie. In Ausnahmefällen entscheidet der Prüfungsausschuss über die Zulassung von Bewerbern mit gleichwertigen Abschlüssen angrenzender Fachgebiete.

Die Lehrsprache des Studienganges ist Deutsch. BewerberInnen, die ihre Schulausbildung bis zur Hochschulreife oder ihr Hochschulstudium nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung abgeschlossen haben, müssen zudem ein analoges Niveau der Kenntnis der deutschen Sprache (TestDaF-Niveaustufe 4xTDN 4 oder vergleichbare Abschlüsse) nachweisen.

 

Studienablauf

Das Studium ist modular aufgebaut. Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Prüfungszeit vier Semester. Die Masterprüfung besteht aus den Modulprüfungen - die je nach Zugangsvorraussetzung belegt werden müssen, dem Praxisprojekt mit Präsentation und der Anfertigung einer Masterarbeit und deren Kolloquium. 
Die Lehrveranstaltungen werden im Jahresrhythmus angeboten.
Studienbeginn ist jeweils im Wintersemester möglich. 

→ Modulübersicht analog des Modulhandbuches

 

 

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

In Deutschland verstärkt sich das Bauen im Bestand. Häufig werden hierbei denkmalpflegerische Fragen berührt. Die Absolventen können bei Bautätigkeiten in den Landkreisen, Städten, Stiftungen sowie Planungsbüros fachübergreifende, denkmalgerechte Lösungen und Möglichkeiten aufzeigen und durchführen.