Projekt Gamma - Ausbildungs- und Notfallambulanz in Guatemala

Studentischisches Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Claus Dießenbacher
Bearbeitungszeitraum: Februar 2011 bis April 2012


Nun schon zum dritten Mal planen und bauen Studenten der Hochschule Anhalt eine Sozialimmobilie für eine Gemeinde in einem Entwicklungsland, um die allgemein schlechte Situation der dort lebenden Bevölkerung entscheidend zu verbessern.

Das aktuelle Projekt ist der Bau einer Ausbildungs- und Notfallambulanz in entwicklungsarmen und infrastrukturell schwachen Gemeinden im Bergland von Guatemala. Die Studenten sind für die architektonische Planung verantwortlich und werden von Februar bis April 2012 in Guatemala sein, um die Planung Stein auf Stein in ein reales Gebäude umsetzen.

Ein Großteil der Bevölkerung Guatemalas hat kaum Zugang zu medizinischen Einrichtungen. Vor allem in ländlichen Regionen wie Chocruz sind Infektionskrankheiten, chronische Atemwegserkrankungen und Durchfall weit verbreitet. Auch die Mütter- und Säuglingssterblichkeit ist sehr hoch. Die Ausbildungs- und Notfallambulanz wird die Gesundheitsversorgung in der Region entscheidend verbessern und Aufklärung bieten zu Themen wie Hygiene und Familienplanung. Mütter werden vor, während und nach einer Geburt umfassend betreut.

Bei der Durchführung von zwei Projekten in Südafrika haben die Studenten bereits zahlreiche Erfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gesammelt. In einem Township in der Nähe von Johannesburg entstanden ein Multifunktionsgebäude (Montic-Projekt) und ein Schul- und Werkstattgebäude (Ithuba-Projekt). Basierend auf diesen Erfahrungen wollen die Studenten auch zukünftig Projekte im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit realisieren.