Hochschule Anhalt bei der Expo Real 2013 in München

Hochschule Anhalt bei der Expo Real 2013 in München

Staatssekretärin besuchte den Messestand der Hochschule Anhalt auf der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen Expo Real, die vom 7. bis 9. Oktober 2013 in München stattfand.

Die mittlerweile 16. Fachmesse wurde dieses Jahr in sechs Hallen auf circa 64.000 m² veranstaltet. Insgesamt waren 36.000 Teilnehmer aus 68 Ländern und ca. 1.670 unterschiedliche Aussteller vertreten. Es stellten sich u. a. namenhafte Unternehmen aus den Bereichen Immobilienprojektentwicklung/Bauträger, Immobilien-investitionen, Immobilienvermittlung, -verwaltung sowie Weiterbildung vor. Außerdem wurden in Fachvorträgen und Foren vielfältige und aktuelle Themen der Immobilienwirtschaft diskutiert.

Die Hochschule Anhalt war, wie auch in den letzten Jahren, am Gemeinschaftsstand der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. zusammen mit weiteren 14 Hochschulen vertreten. Die Betreuung des Hochschulstandes wurde von vier Studierenden des Bachelorstudiengangs Immobilienwirtschaft im Rahmen eines Projektes übernommen. Vorgestellt wurden die Bachelorstudiengänge Immobilienwirtschaft und Facility Management sowie die Masterstudiengänge Immobilienbewertung und Facility- und Immobilienmanagement. Die betreuenden Studenten konnten Interessierten ausführliche Informationen zu den Studiengängen und den Standorten der Hochschule Anhalt geben.

Darüber hinaus wurde der Hochschulstand am 8. Oktober 2013 von der Staatssekretärin des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Dr. Tamara Zieschang, besucht. Die Staatssekretärin wollte sich ein Bild über das Angebot der Hochschule Anhalt machen und sprach hierzu mit den Studenten der Hochschule.

Desweiteren besuchten 15 Studenten der Studiengänge Immobilienwirtschaft, Immobilienbewertung und Facility- und Immobilienmanagement die Messe mit geförderten Eintrittskarten der Hochschule Anhalt. Am CareerDay, dem dritten Messetag, hatten die Studenten und Absolventen die Chance mit Vertretern der Unternehmen über mögliche Praktika, Traineeprogramme oder auch den Berufseinstieg zu sprechen.